Netzwerktreffen 2018 – eine runde Sache!

1. Trauerredner – Hochzeitsredner-Akademie / Rödermark

Auf vielfachen Wunsch fand vom 23. bis 25. März 2018 erneut ein gelungenes Netzwerktreffen sämtlicher Ausbildungsstaffeln statt. Über 40 TeilnehmerInnen trafen sich zu einem abwechslungsreichen Programm mit Erfahrungsaustausch und aktivem Netzwerken im Parkhotel Rödermark.

 Bekanntlich leben erfolgreiche Trauer- und HochzeitsrednerInnen von Kontakten: Sie sind fleißige Netzwerker, reagieren auf neue Markt-Trends und Entwicklungen, bilden sich regelmäßig weiter und machen sich über ihr Selbstmarketing Gedanken. Dieses Treffen war dafür eine weitere sinnvolle, kostenfreie Möglichkeit.

Im Parkhotel Rödermark gab es ein freudiges Wiedersehen zunächst mit geselligem Beisammensein und einer Whiskey-Degustation am ersten Abend. Am Samstag standen dann der fachliche Austausch und interessante Vorträgen im Zentrum. Und am Sonntag schließlich bot sich noch die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Frühstück vor der Heimreise.

Es ist immer wieder erstaunlich und lehrreich, wie individuell und vielfältig der Beruf des bzw. der TrauerrednerIn gestaltet werden kann und wird. Jede und jeder einzelne TrauerrednerIn entwickelt auf der Basis der Ausbildung einen eigenen Stil, setzt individuelle Schwerpunkte in der Ausführung und Gestaltung der Feiern. Das ist ganz wunderbar!

Und so gibt es kein richtig oder falsch, sondern nur eine enorme, professionelle Vielfalt.

Dies vermittelten auch die Referentinnen dieses Jahr. Sie gewährten gute Einblicke in ihr Berufsleben.

Ulrike Fehlau aus Göttingen

„Dem Tod so nah: Mein erstes Jahr als Trauerrednerin“


Trauerrednerin Stefanie Kiefer aus Beckingen an der Saar:

Fels in der Brandung – Ja klar!
Selbst wenn es mal bröckelt!

Fehler und Missgeschicke, unvorhersehbare Ereignisse, Komplikationen und sonstige Nettigkeiten im aktiven Austausch.


Claudia Junge-Ilges aus Hemmingen

Erst Trauerrednerin und dann auch Bestatterin mit außergewöhnlichen Marketingideen?
Wie funktioniert das erfolgreich?


Unsere Dozentin Sabine Velfe

Gedichte vortragen- einfach gemacht


Referentin Magdalena Damjantschitsch, M.A.

Trauer mit Worten begleiten – Momente des Glücks mit Worten beleuchten

Hochzeitsrednerin auf der Grundlage der Trauerrednerausbildung
Erste Erfahrungen auf dem Weg vom Marketing zur Zeremonie


All diese hervorragenden und für alle nützlichen Vorträge regten so viele konstruktive Diskussionen unter den TeilnehmerInnen an.

„Brennende“ Themen, die alle interessierten, wurden aufgegriffen und an so genannten Thementischen in Kleingruppen erörtert. Die Ergebnisse wurden dann gemeinsam vorgetragen und mit den Anderen geteilt.

Sprechtrainerin Sabine Velfe stellte einen neuen Kurs vor, um die Arbeit an Gedichten zu erlernen. Dieser wird erstmalig im Herbst in Kombination mit dem Seminar von Dr. Thomas Oser, der schwierige Trauerfälle erarbeiten will, angeboten.

Martin Schneller, Leiter und die gute Seele der Akademie, organisierte und moderierte das gesamte Treffen mit viel Berufserfahrung und jeder Menge Herzblut.

Abends trafen sich alle TeilnehmerInnen zu einem gemütlichen Abend mit aktiven Erfahrungsaustausch und Networking im Restaurant des Parkhotel Rödermark.

Wir freuen uns aufs nächste Treffen!

 

Impressionen vom Treffen